__________________________

Wie eine Beziehung verläuft, hängt zum größten Teil von dir als Mann ab. Davon, welche Beziehungs-Dynamik du kreierst. Frauen wollen geführt werden. Frauen warten nur darauf, dass du diese Beziehungs-Dynamik kreierst, welche in ihr das Verlangen auslöst, eine gute Frau sein zu wollen. Sie will eine gute Frau für dich sein… Sie will dir ein schönes Zuhause geben… Sie will dir sexuell gefallen… Sie will dir gutes tun. Es ist die weibliche Energie.

Viele Männer sagen, eine Beziehung ist harte Arbeit. Man müsse soviel investieren. Ansonsten wird es kompliziert oder die Beziehung wird zu Ende gehen.

Zum Glück aller Männer… dem ist nicht so. Ich gebe ein Beispiel:

Drei verschiedene Typen von Männern… Und eine Frau.

Auf einmal wird sie launisch, zickig und abweisend.

Typ 1:

Er ist seit einem Jahr mit seiner Freundin zusammen und gerade ist sie, zickig, nicht mehr so liebevoll, launisch und abweisend.

Wie reagiert er?

Er versucht sie wieder glücklich zu machen, indem er ihr Geschenke macht, zum Essen ausführt, den Hausputz macht und super lieb zu ihr ist. Er tut alles dafür, um sie wieder glücklich zu machen. Aber sie ist immer noch zickig und launisch, möchte keinen Sex und macht keine Anstalten wieder liebevoll zu sein. Wieso?

Für ihn ist es schwer.

Er denkt: » Wow, eine Beziehung ist so harte Arbeit. Man muss so viel investieren, um sie am Leben zu halten. Frauen sind so kompliziert. Warum sind sie so schwer zufrieden zu stellen? «

Typ 2:

Gleiche Frau, sie sind seit einem Jahr zusammen und gerade ist sie zickig, nicht mehr so liebevoll launisch und abweisend.

Wie reagiert er?

Er reagiert sauer auf sie, weil sie gerade so ist, wie sie ist. Er ist verbal aggressiv, diskutiert und schreit sie an. Er ist frustriert und gibt Argumente, dass er doch alles für sie tut und gut zu ihr ist.

Sie macht noch mehr dicht und wenn er sie fragt, was das Problem ist, sagt sie, » nichts ist «…oder… »finde es selbst heraus«.

Also für ihn ist eine Beziehung auch harte Arbeit.

Er denkt: » Wow, eine Beziehung ist so harte Arbeit. Man muss so viel investieren um sie am Leben zu halten. Frauen sind so kompliziert. Warum sind sie so schwer zufrieden zu stellen? Ich mache doch alles. «

Typ 3:

Gleiche Frau, gleiche Situation, sie ist zickig, nicht mehr so liebevoll und launisch.

Wie reagiert er?

Er macht sich keine Sorgen wegen ihres Verhaltens. Er reagiert nicht über, wie die anderen beiden Männer. Der eine reagiert über, indem er Geschenke macht und super lieb ist, alles dafür tut um ihr zu gefallen und hoffentlich dadurch ihre Laune zu ändern. Der andere reagiert über, indem er aggressiv wird und Verständnis für sich sucht.

Er reflektiert sich selbst und findet vielleicht heraus, dass es an ihm liegen könnte. Oder dass ihre Hormone verrückt spielen, weil sie gerade ihre Tage hat… oder Stress auf der Arbeit usw. Jetzt gilt es sie wieder zu öffnen. Er kontrolliert die Situation und versucht ihre Stimmung zu ändern, indem er humorvoll ist, sie etwas neckt und sie und die Situation nicht zu ernst nimmt. Wenn es zu einem Gespräch kommt, er ruhig und besonnen seine Meinung vertritt und ihr Verständnis rüber bringt. Er gibt ihr die Zeit und den Raum wieder auf ihn zukommen zu können wenn sie sich danach fühlt.

Alles auf etwas spielerische Art und Weise.

Warum das funktioniert:

Frauen wollen gar nicht zickig dir gegenüber sein. Sie wollen liebevoll und süß dir gegenüber sein. Aber sie gehen mit der Beziehungs-Dynamik mit, die DU als Mann kreierst, weil du die Beziehung führst.

Z.B. wird sie mit der Beziehungs-Dynamik von Typ 1 mitgehen, die er ihr rüberbringt, nämlich dass er alles für sie macht, um sie hoffentlich glücklich zu stimmen. Egal wie sie ihm gegenüber ist. Sie wird aber über kurz oder lang die Beziehung beenden oder fremd gehen, weil sie nicht glücklich damit ist, dass sie mit ihm machen kann was sie will. Aber erst mal wird sie mitgehen.

Genauso wird sie mit Typ 2 erst mal mitgehen. Sie wird mit ihm diskutieren und sich auf verbale Attacken einlassen, weil es die Beziehungs-Dynamik ist, die er kreiert, aber über kurz oder lang wird sie ihn verlassen, weil er es nicht schafft sie wieder richtig zu öffnen.

Alternativ… Wenn Typ 3 die  Beziehungs-Dynamik kreiert, ihre Laune mit Humor zu nehmen und es schafft sie durch seine Gelassenheit, Verständnis, Charme und Humor wieder in Stimmung zu bringen, wird sie es auch mitmachen. Sie wird ihn nicht so schnell verlassen. Sie wird wieder eine gute Frau sein.

Welcher Typ bist du, oder möchtest du sein?

Der Typ, der alles für sie tut und ihre Launen aushält um ihr gerecht zu werden? Egal wie sie mit dir in solchen Situationen umgeht? In der Hoffnung, sie umstimmen zu können? Dann wird es schwer.

Oder der Typ, der einfach nicht versteht, dass Frauen manchmal eben so sind und dem entgegenwirkt, indem er versucht einen Machtkampf zu gewinnen. Weil es ihm nicht um sie, sondern darum geht nur seine Bedürfnisse zu befriedigen? Dann wird es schwer.

Oder der Typ, der die Situation erkennt, seine Gefühle und Ego unter Kontrolle hat und so relaxed und besonnen auf sie zu gehen kann. Der weiß wann er sie in Ruhe lassen muss oder ihr ruhig vermittelt, dass er gerade kein Mülleimer für ihre Laune ist und sie auf ihn zukommen kann wenn sie sich danach fühlt.

Also kreiere eine Beziehungs-Dynamik in der du ihr gibst was sie braucht, um eine gute Frau für dich zu sein.