Um aus Frauensicht lesen zu können wie sie denken

übernehme und kommentiere ich einen Artikel des Blogs

–  Confidentcontradiction –

Geschrieben von einer Frau über alles und nichts. Dinge die ihr so passieren, Gedanken die sie in Worte fassen will oder die ein oder andere große Weisheit die sie in ihrem jungen Leben schon kapiert hat und großzügig mit uns übrigen unwissenden teilen möchte. ( So Ihre Worte)
Hier beschreibt sie ihre Sicht/Erfahrung mit unsicheren Männern
                Mein Kommentar dazu in dicken Buchstaben in ihrem Text

 

Quelle: Unsichere Männer/(Un)Sichere Sache

Dieser Artikel nimmt keine unerwartete Wendung. What you see is what you get. Zumindest in diesem Fall.

Auf online-Dating-Plattformen ja eher nicht so. Da siehst du einen ganz passablen Typen, tanzend mit einer Frau im Arm, lachend mit dir fremden Freunden, oder essend oder trinkend oder…

Aber auf keinem der Bilder steht ein Warnhinweis: Vorsicht unsicher. Vorsicht schüchtern. Vorsicht soziale Angstphobie. Vorsicht, denke, dass Mädchen beißen.

Ich beiße nicht. Na gut, manchmal beim Sex schon, aber das ist die gute Art. Mehr ein ‚kosten‘ als ein tatsächliches beißen. Nichts wovor man Angst haben müsste. Aber wie sag ich ihm das? (Gar nicht, einfach machen oder so direkt wie uns …smile )

Wann ist sie ausgebrochen, die schüchterne-Männer-Epidemie? Wieso hat man nicht mal darüber, anstatt über Trump oder Ebola berichtet? Ist doch auch tragisch und bei den Ausmaßen die es in meiner Stadt annimmt, wahrlich dramatisch. ( Nicht nur in deiner Stadt. Durch die Medien, besonders in der Werbung, Musikindustrie, Hollywood werden Männer immer mehr verweichlicht. Es wird ihnen eingebleut, Erfolg bei Frauen zu haben, indem man ihnen hinterher läuft, alles für sie tut, seinen Standpunkt von ihr abhängig macht, da sie sonst weglaufen. Es ist die Illusion des Handelns. Männer denken, sie müsste alles dafür tun, um ihr zu gefallen. Statt einfach sie selbst zu sein. Viele Männer haben Angst vor erfolgreichen, selbstbewussten Frauen. Sie stellen sie auf ein Podest und vergessen sich selbst dabei  und ihre Männlichkeit. Dabei sind es die Selbstbewussten Frauen, die es schätzen, wenn Männer es eben nicht tun.)

Die Zahl der schüchternen und unsicheren Männer steigt proportional mit der Zahl der unbefriedigten und sich Katzen anschaffenden Frauen im Land. Das ist zwar nur eine Theorie, aber irgendjemand muss sie ja mal aufstellen. Ich tue das hiermit.

Warum Frauen Katzen kaufen, kann ich euch übrigens auch erklären. Es ist die Ersatz-Pussy, um die sie sich kümmern, weil sich niemand um ihre kümmert. Es ist die kühle Ablehnung und der hart umworbene Kuschelkampf im Bett oder auf dem Sofa, bevor einen der (Katzen)Partner wieder verlässt. Weil er jetzt genug hat. Essen will. Oder eine Massage. Oder auch einfach nur seine Ruhe. Aber Bewunderung, die muss man immer demutsvoll entgegenbringen. Wie mit einem Mann eben. Nur dass man die nicht in der Zoohandlung kaufen kann.

Zurück zum Thema. Unsichere Männer. Schüchterne Männer. Sind ein Problem. Ihre Unsicherheit ist nicht einmal durch unpersönliche Dating-App-Schreiberei zu vertuschen, dabei wäre das doch eigentlich ihre Chance. Ansprechen ist schwer. Anschreiben viel leichter. ( Das Telefon ist da um Dates auszumachen und nicht um ständig hin und her zu schreiben. Sonst hat man sich persönlich weniger zu erzählen, ausserdem bleibt Mann mysteriöser und interessanter. Am Telefon oder beim schreiben bekommt man auch nicht die Mimik und Körpersprache des andern zu sehen, was sehr wichtig ist, um erkennen zu können, ob der gegenüber Interesse hat oder nicht.)

Sie fragen ständig nach, ob alles okay ist. Ob sie etwas Dummes gesagt haben. Ob sie nerven. Entschuldigen sich tausendmal für Nichts. Wirklich nichts. Und runden es dann mit einem: „So einen Loser wie mich willst du jetzt vermutlich gar nicht mehr treffen, oder?“ Oder? Oder?
( Absolutes No Go! Ein sehr unsicheres Verhalten der Männer. Sie Fühlen sich nicht gut genug und suchen mit diesen Fragen nach Aufmerksamkeit und Bestätigung. Erkennen ihren eigenen Wert nicht und treiben den der Frau immer mehr in die Höhe. Sie stellen sie auf ein Podest und verlieren sich selbst. Für jede Frau sollten dies rote Flaggen sein…dieser Mann hat kein Selbstbewusstsein!)

Ich frage mich was da passiert ist. Was hat man diesen armen kleinen Kerlen denn angetan, wenn sie so an Selbsthass/Mitleid/Unterschätzung leiden? Und sie leiden nicht alleine. Ich leide mit, wenn ich sich ein harmloses Kennenlernen, in eine Art ungewollte Therapie-Session entwickelt. ( Hört gut zu Männer…Macht sie nicht zu eurer Mutter oder zu eurer Therapeutin. )

„Sei doch einfach mal ein Mann!“, möchte ich schreib-schreien. Aber das ist natürlich Blödsinn. Warum sollten nicht auch Männer unsicher sein? ( Natürlich sollen  Männer auch MAL unsicher, schwach oder verletzlich sein. Schließlich sind wir alle emotionale Wesen. Nur nicht andauernd und nicht bei ersten Dates. ) Gender-(Krisen)Gespräche und Konstrukte und so weiter. Eh schon wissen. Aber ich habe keine Lust ihm immer wieder zu sagen, dass er doch gar nicht so scheiße ist wie er denkt oder tut. Dass er nicht so hart zu sich sein soll. ( Hatte ich das mit der Therapeutin schon erwähnt?)

Hab dich doch erst mal selber lieb, ( Gaanz wichtig! ) du unsicheres Individuum. Bevor du los(t)-tinderst um jemanden zu finden der es für dich tut. Stellvertretend lieben ist anstrengend. Funktioniert schwer. Funktioniert eigentlich gar nicht.

Unsichere Männer. Find ich nicht so gut. Sichere Sache. Das wird nix. Next. ( Sie wird ihn nicht attraktiv finden oder die Attraktivität wird sinken. Sie wird sich nicht sicher in seiner Nähe fühlen und sich nicht öffnen.)

Deshalb Poste und kommentiere ich diese Artikel von Frauen…Damit Mann hört / Liest wie Frauen denken. Zumindest selbstbewusste Frauen.

Entschuldige dich nicht für deine Männlichkeit.  Lieb dich selbst, sei dir selbst-bewusst, erkenne deine(n) inneren Wert(e), stelle sie nicht auf ein Podest und achte nicht darauf ihr zu gefallen, sondern darauf DU selbst zu sein. Authentisch und ehrlich.

Lies dazu  – Sei anders

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s