hju

 

Wie in meinem Artikel– Die geheime Sprache der Frauen- bereits beschrieben, sind Frauen in ihrer Kommunikation mit uns ( Männern ) nicht ganz so direkt oder präzise, wie wir uns das manchmal gern wünschen.

Frauen wollen von uns, dass wir instinktiv wissen was wir zu tun haben. Sie wollen uns nicht beibringen, wie wir als Mann zu sein haben. Sie wollen, dass wir einfach wissen, wie wir zu handeln haben! In einem Bereich könnten Frauen jedoch einen besseren Job machen, indem sie uns direkter helfen zu verstehen. Die meisten Frauen setzen voraus: Er wird es schon herausfinden. Oder: Er sollte es schon wissen. Warum sollte ich ihm das beibringen? Aber die meisten Männer wissen viele Dinge einfach nicht.

Dazu gehört z.B. auch das hin bzw. besonders das zuhören.

Schon beim Daten fängt es an. Nicht nur hin hören und in Gedanken bei der Kellnerin sein. Nein hör hin und auch zu. Denn sie wird dich eventuell testen, indem sie dir später nochmal eine Frage zudem stellt, was sie erzählt hat. Oder wenn du mittlerweile dreimal nach dem Namen ihres Hundes fragst, obwohl sie dir schon seine halbe Lebensgeschichte erzählt hat, könnte es peinlich werden.

In einer Beziehung hört es nicht auf…oder dann erst recht nicht.

Wenn du z.B. auf der Couch sitzt und Fußball guckst, oder Playstation spielst und deine Frau aus der Küche ruft:“ Schatz…wir waren schon lange nicht mehr bei unserem Lieblingsitaliener“…Oder “ Wir haben schon lange kein Wochenendtrip mehr gemacht „…oder Theater…oder Kino etc. Viele Männer würden jetzt gelangweilt gucken und antworten:“ Ja, aber dafür gehen wir ja jetzt zum Chinesen. „..Oder, “ Echt? Wir waren doch erst letztens weg. “

Nein! Wart ihr nicht! Wenn Frauen eins ganz genau wissen, dann genau diese Dinge, wann, wo, wie zuletzt etwas stattgefunden hat. Was für Uns drei Monate her war, also letztens, ist für Sie, drei Monate her..Basta!

Sie kommuniziert gerade, das sie gerne mit dir mal wieder zu eurem Lieblingsitaliener gehen würde…oder ins Theater, Kino…oder mal wieder wegfahren möchte. Sie sagt es nicht direkt, aber das ist, was du heraushören musst. Jetzt ist es dein Job nicht nur hin, sondern auch richtig zu zuhören, ihr Recht zu geben und zu zuschauen, dass du in den nächsten Tagen einen Tisch bei eurem ( ihrem ) Lieblingitaliener bestellst oder ein Hotelzimmer in Irgendwo und sie dann am besten ohne ihr etwas davon zu sagen, dorthin entführst. Sag ihr am besten nicht, dass du etwas anrrangierst hast, sondern überrasche sie damit. Frauen mögen es überrascht zu werden. Es macht dich und deine Handlungen auch wieder mysteriös, nicht vorhersehbar…sie mögen das und es bleibt interessant.

Sie wird es dir danken. Ihr werdet eine schöne Zeit haben und sie wird das Gefühl haben, dass du ihr zuhörst und auch auf sie eingehst.

» Ihr “ Nichts“ ist immer “ Etwas “ «

Ein anderes Beispiel:

stock-photo-41580504-unhappy-young-couple-in-bedroom

Gleiche Couch, du guckst Fußball oder spielst Playstation.

Sie geht vorbei, murmelt irgendwas und du fragst “ Ist irgendwas? “ und sie antwortet mit “ Ach, nichts ist.“ und du weißt es stimmt etwas nicht. Oh je…Jetzt ist die Zeit den Fernseher aus zumachen, auf sie zu zugehen und zu fragen,“ Baby, was ist los ?

Sie: “ Nichts, alles gut“ …..Ist es nicht!

Es ist ein Test! Es ist ihr weg dich zu testen: Wie viel bin ich dir Wert. Wirst du versuchen alle Barrieren zu durchbrechen und alle Steine aus dem Weg räumen, die ich dir in den Weg lege, um zu mir durch zu dringen und um herauszufinden, was los ist…oder nicht?

Du: “ Sag mir was los ist. “ Sie: „Ich möchte jetzt nicht darüber reden. “ Du : „Ich gehe nicht weg, bevor du mir sagst, was dich bedrückt. “ Dann setzt du Humor ein…Wenn sie in der Küche ist und  Teller einräumt, räumst du sie wieder aus. Sie:“ Was machst du?…Lass mich “ Du: “ Ich möchte wissen ,was in dir vor geht. “ Sie: “ Nein, ich rede jetzt nicht darüber.“ Du: “ Ok, du redest jetzt nicht darüber, dann sag mir, was dich wirklich bedrückt. “ und setzt weiter Humor ein. Du stehst hinter ihr und beißt ihr in den Nacken und spielst mit ihren Nippeln…Sie wird sagen: “ Hör auf, ich möchte das jetzt nicht. „Du: “ Oh, ist dir etwa kalt? „Sie sagt, das du blöd seist und dreht sich weg. Du: “ Ich mag es, wenn deine Nippel hart sind…Hab ich dir schon mal gesagt, dass ich dich mit harten Nippeln unheimlich sexy finde? „…smile.

Es ist nur ein Beispiel. Du bringst sie damit aus der Anspannung heraus und sie merkt, das sie machen, sagen kann was sie will, es bringt dich nicht von deinem Ziel ab. Dein Ziel ist es, ihr deine Liebe zu geben nach der sie sich gerade sehnt. Dein Leben ist eine Drama-freie Zone und du hast nur Spaß und alles ist spielerisch. Du bist der Mann und setzt den Ton. Wenn du ihr die Wahl lässt Drama zu zulassen, gibst du die Führung ab. Frauen wollen die Führung eh nicht. Sei ihr Fels.

Nimm sie in den Arm und lasse sie wissen, dass sie sich nicht zurückhalten soll dir zu sagen, was sie ärgert. Du musst tiefer graben,denn sie wird dich testen,ob es dich wirklich interessiert, was mit ihr los ist, ob es dir wirklich was bedeutet ihr den Schmerz zu nehmen, den sie gerade fühlt.

Sie wird reden und sagen:“ Also, du hast das und das und das gemacht und es hat mich sehr verletzt. “

Viele Männer würden jetzt einfach sagen:“ Es tut mir leid. “ Und sie: “ Oh, danke, ich bin froh, dass es dir leid tut.“ Nur das reicht nicht. Anstatt es nur zu sagen, möchte sie sehen, spüren, dass es dir wirklich leid tut. Du zeigst es ihr mit deiner Präsenz und dem Kampf und deiner Ausdauer, alle Barrieren zu durchbrechen.

Du hörst ihr zu und sagst. „Ich höre dir zu , Baby, lasse nichts aus, ich möchte alles wissen.“ Und sie wird weiter reden. “ Sag mir alles was dich bedrückt. Dann wiederholst du was sie gesagt hat. “ Also, ich habe das und das und das zu dir gesagt? Und das hat dich sehr verletzt, richtig? “ Du gibst ihr das Gefühl voll und ganz bei ihr zu sein.

Also…du sagst, gestern früh, als ich einfach zur Arbeit bin, ohne dir einen Abschiedskuss zu geben, hab ich dir das Gefühl gegeben, dass es mir egal ist, das du extra früh aufgestanden bist um mir und den Kindern Frühstück zu machen, richtig? Das hat dich traurig gemacht…Ich habe deine Gefühle verletzt, richtig ? „- Entschuldige dich dafür indem du ihr zu verstehen gibst, dass du verstehst, was genau sie traurig gemacht hat.- “ Es tut mir leid, Schatz. Ich war in Eile und  bin einfach gegangen, ohne dir zu zeigen, dass ich es toll finde, das du den Aufwand für mich und die Kinder gemacht hast. Es war falsch von mir, so zu gehen. Ich weiß ein kleiner Kuss und Umarmung hätte gereicht. Ich war in meinem Kopf schon bei meinem Terminkalender und habe dich vernachlässigt. Es tut mir leid“

Du gibst ihr zu verstehen und lässt sie spüren, dass du zu gehört, dass Problem verstanden hast und es dir leid tut. Denn ihr “ Nichts „, ist immer “ Etwas „.

Denke daran…Frauen haben ein auf Emotionen basierendes System.

Sie wollen verstanden werden. Sie verarbeiten ihre Probleme, indem sie darüber reden. Wenn du endlich zu den Wurzeln ihres Problems gelangt bist und ihr das Gefühl geben kannst, das du sie verstehst, wirst du die magischen Worte hören: “ Ich fühle mich besser. Ich bin froh, dass wir geredet haben. Love you. “

Es müsen nicht diese Worte sein…aber so ähnlich.

Also…ob bei einem Date oder in einer langjährigen Beziehung. Sei aufmerksam, hör zu und zeige Verständnis. Wenn du es verinnerlichen und umsetzten kannst…wird es auch für dich auf Dauer weniger anstrengend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s